08.04.22: 43. Buchenwald-Gedenklauf

77. Jahrestag der Befreiung des KZ Buchenwald
Start am Friedhof Bad Köstritz

Bürgermeister Oliver Voigt erinnerte am 7. April in seiner Rede zur Gedenkveranstaltung am Mahnmal der 43  auf Köstritzer Flur ermordeten KZ Häftlinge an die unfassbaren Gräueltaten der Nationalsozialisten.

In Anwesenheit der Läufer und Trainer des LAV Elstertal e.V.; der 2. Beigeordneten Marlies Jakat; den Stadträten Christine Böttcher und Lutz Überschär gedachte er, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der  TVVdN/BdA Basisgruppe Günther Dombrowski und Bürgern der Stadt, an die unzähligen Menschen, die damals „dem Verfolgungs- und Vernichtungswahn eines verbrecherischen Regimes zum Opfer fielen.“ Das Ausmaß an Unmenschlichkeit und Menschenverachtung übersteige jedes Begreifen. Nie wieder dürfe es geschehen, dass Menschen anderen Menschen das Recht auf Leben streitig machten. 

Weiter führte er aus: „Es kommt darauf an, die Erinnerung zu wahren, für Frieden und die Menschenrechte einzustehen und stets wachsam zu sein. Es ist unverzichtbar, dass sich jede Generation aufs Neue mit unsere Geschichte auseinandersetzt und versucht, Schlüsse aus der Vergangenheit zu ziehen.“

Wieviel Leid und Tod  ein Krieg über die Bevölkerung eines Staates bringe, zeige der gegenwärtige Krieg in der Ukraine. Er erinnerte an den 96 jährigen Boris Romantschenko, der das KZ Buchenwald überlebte, und nun aktuelles Opfer eines russischen Bombenangriffes auf Charkiw wurde. In Gedenken an die Opfer der Weltkriege des 20 Jahrhunderts forderte er die Verantwortlichen des Krieges des 21. Jahrhunderts auf, diese zu beenden.

Im Anschluss legten die Beteiligten Gestecke und Blumen am Mahnmal der 43 Opfer des Faschismus ab. Nach dem offiziellen Start durch Bürgermeister Oliver Voigt lief die Köstritzer Läufergruppe bis zum Langenberger Steg, wo sie traditionsgemäß den Staffelstab an die Inlineskater des RSV „Blau Weiß“ Gera übergaben. Nach einem Gedenkmeeting im Geraer Küchengarten ging es dann auf der Todesmarschstrecke bis Weida, wo die Abschlusskundgebung stattfand.

Nach oben