01.10.20: Verkehrszählung

Lukas und Marcel zählen die Fußgänger, die die Bahnhofsstraße und Heinrich-Schütz-Straße queren.

Am 1. und 6. Oktober 2020 wird durch Schülerinnen und Schülern der Klasse 10a der Regelschule „Hans Settegast“ eine Verkehrszählung im Kreuzungsbereich am Heinrich-Schütz-Haus durchgeführt. Gezählt werden diesmal keine Fahrzeuge, sondern Fußgänger und Rollstuhlfahrer, die die Straßen überqueren. Jeweils in der Zeit von 8:00 – 11:00 Uhr und 13:00 – 15:00 Uhr sind vier 10-Klässler vor Ort, die für diese Zeit ihren Ethik-Unterricht opfern. Dies wird jedoch im Selbststudium nachgeholt, denn die Aufgabe ist freiwillig, bestätigt das Vormittagsteam Lina, Janine, Marcel und Lukas.

Die Zählung basiert auf einer Vereinbarung zwischen der Stadtverwaltung und der Regelschule, die vom 1. Beigeordneten Dr. Uli Gelbrich, Bauamtsleiterin Manuela Boigs und dem Direktor der Regelschule, Maik Poser geschlossen wurde. Die Auswertung der Fußgängerfrequenz ist unter anderem Grundlage für künftige Verkehrsplanungen, bei dem Barrierefreiheit eine wichtige Rolle spielt.

error: Inhalte sind geschützt!
Nach oben

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen