15.06.22: Besuch mexikanische Delegation in Bad Köstritz

In dem vom Stadtrat beschlossenen Handlungsprogramm zur Nachhaltigkeitsstrategie für die Stadt Bad Köstritz ist der Aufbau einer Städtepartnerschaft mit der mexikanischen Stadt Huamantla verankert.

Auf Basis der langen Verbindungen zwischen dem Dahlienzentrum Bad Köstritz und der mexikanischen Dahliengesellschaft konnte jetzt im Rahmen des Förderprogramms des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung eine kommunale Nachhaltigkeitspartnerschaft mit der dortigen Verwaltung aufgebaut werden. Trotz den coronabedingten Einschränkungen war es in den vergangenen Monaten via Videokonferenzen möglich, sich über erste gemeinsame Projekte auszutauschen.

Jetzt ist es möglich, dass Vertreter der Stadt Huamantla Bad Köstritz besuchen können. Die 4-köpfige mexikanische Delegation, darunter der Präsident der Stadt, Juan Salvador Santos Cedillo werden vom 18. bis 26. Juni hier erwartet. Ein entsprechendes Besuchsprogramm wurde dazu erarbeitet. Geplant sind Besichtigungen und Führungen durch Köstritzer Unternehmen, wie dem Chemiewerk, der Köstritzer Schwarzbierbrauerei und dem Gartenbaubetrieb Paul Panzer. Die Dahlie als Hauptthema der Nachhaltigkeitspartnerschaft mit all ihrer Vielfalt zu Biodiversität, Fairen Anbau der Knollen für Ernährung und Medizin sowie Bildung stehen im Mittelpunkt der Fachaustausche. Der Besuch der Regelschule, der Kindertagesstätte, des Azurits, des Heinrich-Schütz-Hauses und der Kirche gehören ebenso zum Programm, wie Workshops im Palais, Dahlienzentrum und im Rittergut Nickelsdorf. Ergänzt wird der Aufenthalt durch Fahrten nach Gera zur Féte de la Music, nach Jena zum Eine-Welt-Haus und zur ega nach Erfurt.  

Höhepunkt des Besuchs wird die Unterzeichnung eines Partnerschaftsvertrages zwischen den Städten Bad Köstritz und Huamantla sein.

Nach oben