11.03.22: Spenden für Ukraine-Flüchtlinge in Bad Köstritz

Dunkle Wolken, Blitze und Donner sind im Osten Europas aufgezogen. Es ist Krieg. Krieg, und wir sind mittendrin. Nur zwei Flugstunden entfernt wird mit Waffen und Gewalt ein Konflikt ausgetragen, den keiner gewinnen kann.

Es wird am Ende nur Verlierer geben. Multimedial in allen Kanälen mit Wort und Bild in Szene gesetzt, berichtet man bis in die heimische Wohnstube. Auf der Suche nach Erklärungen, dem „Wieso“ und dem „Warum“, kommt man jedoch schnell an seine Grenzen. Was ist Richtig, was ist Falsch, wer ist Gut und wer ist Böse – Niemand vermag es eindeutig zu erklären.

Leittragende sind immer die Schwachen, alte Menschen, Frauen und Kinder, die aus ihrer Heimat fliehen und Schutz suchen.

Der Krieg ist da, er ist hier. Mit jedem Flüchtling der unsere Heimat erreicht. Und wir sind es, die Bad Köstritzer Bürger, die sie mit offenen Armen aufnehmen. Keiner von ihnen ist freiwillig gegangen, sie sind geflohen, um zu Leben.

Die Stadtverwaltung hat zu diesem Zwecke ein Spendenkonto bei der Sparkasse Gera-Greiz eingerichtet, deren Erlös den in Bad Köstritz ankommenden Flüchtlingen zugute kommt. Jede Hilfe wird gern angenommen.

Spendenkonto:

Zahlungsempfänger: Stadtverwaltung Bad Köstritz

IBAN: DE41 8305 0000 0014 5585 64

Verwendungszweck: Hilfe für Ukraine Flüchtlinge in Bad Köstritz

Hinweis Spendenkonto – Zuwendungsbescheinigung EstG

Aktuell liegt die Grenze für den vereinfachten Spendennachweis bei 300 Euro. Es genügt der Kontoauszug der Bank (§ 50 Abs. 4 Nr. 2 EStDV und § 84 Abs. 2c EStDV, geändert durch das Jahressteuergesetz 2020 vom 21.12.2020).

Nach oben