15.07.22: Bürgermeister übergibt Verkehrsmännchen an Grundschule

Ein oranges und ein grünes Verkehrsmännchen bitten mit Schulbeginn vor der Grundschule zum vorsichtigen Fahren. Das ist das Ergebnis eines Besuchs der Schulklasse 3a beim Bürgermeister im Palaissaal am 13. Juni. Im Rahmen einer Fragestunde an den Bürgermeister kam unter anderem das Thema auf, warum in der Straße vor der Bergschule so schnell gefahren wird. Der starke und teils auch laute Verkehr ist für die Schülerinnen und Schüler der Grundschule eine enorme Belastung.

Bürgermeister Oliver Voigt hat diesen Hinweis sofort aufgegriffen. Analog der Verkehrsmännchen in Caaschwitz vor der Kindertagesstätte werden jetzt zwei derartige Figuren in der Schulstraße vor der Bergschule positioniert. „Damit möchte ich ein Zeichen setzen, dass hier Kinder unterwegs sind bzw. unterrichtet werden. Ich hoffe, dass das die Autofahrer beherzigen und ihre Geschwindigkeit drosseln. Das ist eine schnelle und einfache Lösung. Eine Tempo 30-Zone durchzusetzen, bedarf es eines langen bürokratischen Wegs“, sagt Voigt. Der Bürgermeister übergibt diese Verkehrsmännchen an den Schulförderverein „Freunde der Bergschule Bad Köstritz eV“, deren Mitglied er selbst ist. „Ich bin sehr erfreut über dieses schnelle Ergebnis“, sagt Schulleiterin Annett Schönburg. „…und appelliere nun an alle Autofahrer, die Geschwindigkeit an diesem Berg deutlich zu reduzieren“, so die Schulleiterin weiter.

Nach oben